Archiv

Schlagwort-Archive: Schönebeck

Hallo,

Super Gassi an der Elbe. Treibholzstöckchen, Badewetter und Mädchenbekanntschaften.
Auf den Fotos seht ihr Bella und mich. Bella habe ich auf der Elbaue kennen gelernt. Sie war Jogging da und sieht aus wie eine Elfe und dann hat sie mich getroffen. Voll gut und in etwa ist sie auch so groß wie ich. Wir haben uns gleich gut verstanden.
Ich war auch baden. Fanden meine beiden jetzt nicht so gut – auch wegen der Strömung in der Elbe – aber ich bin trotzdem ein paar Bahnen geschwommen um Bella beeinzudrücken und weil mir auch danach war.
Allen gefällt es da prima auch weil schönes Wetter war und die Bäume bunt sind und die Luft sehr gut und ist und die Landschaft auch wunderschön wie ich.

Tschüss,
Turbo

20131027-144058.jpg

20131027-144114.jpg

20131027-144122.jpg

20131027-144130.jpg

20131027-144137.jpg

20131027-144143.jpg

20131027-172931.jpg

Advertisements

Hallo,

Heute muss ich euch was schlimmes erzählen. Hochwasser – aber viel Hochwasser. Ich war mit meinen beiden nämlich in Sachsen-Anhalt, wo Peggy herkommt und ihren Papa besucht. In Schönebeck war schon viel Plitsch Platsch los. Da stehen an der Elbe nur halbe Häuser. Peggy sagt, dass die anderen Hälften unter Wasser sind. Außerdem waren da auch Hubschrauber, die Sandsäcke durch die Luft schaukeln. Das war aber laut – sind wir aber schnell abgehauen, damit wir da nicht im Weg rumstehen. Der Bürgermeister von Schönebeck findet das aber alles nicht so aufregend – der bleibt erstmal im Urlaub.
In Magdeburg wollten wir mit Brösi und Heidi dann noch helfen, Essen auszufahren. Aber in dem Land von Schlackwurst und Cornettpeff gab es für die Helfer so viel geschmierte Stullen und so viele Essensausfahrer, dass uns keiner mehr brauchte. Gut, dass so viele helfen wollen. Aber auch schade, ich wollte die Mettbrötchem gerne im Auto haben und mit meiner Glückszunge berühren damit die Helfer von meinen Wunderkräften profitieren können.
Abends waren wir dann noch Kultur machen. Meine erste Party und Ausstellung. Das war gut, vor allem auch weil, ich da rein durfte und mich keiner wegen meiner Hundenase oder meiner Persönlichkeit diskriminiert hat. Davon gibts aber keine Bilder, weil meine beiden mal wieder keinen richtigen Fotoapparat dabei hatten – ihr müsst mir einfach glauben, dass ich drin war.
Ich finde weniger Wasser in Wohngegenden besser als so wie da und ich freue mich, dass der Bürgermeister von Schönebeck einen schönen Urlaub hat.

Tschüss,
Turbo

20130609-204915.jpg

20130609-204940.jpg

Hallo,

Heute gab es wieder ein Abenteuer. Beim Gassigehen an der Elbe in Schönebeck haben wir Leute getroffen, die dabei waren eine Katze von einem Baum zu retten. Die sass (und sitzt) da fest. Dafür bin ich ja zu haben … – Katzen. Pah!
(Aber die Katze im Baum sah wie eine Kitler aus! Kennt ihr die Katzen, die wie Hilter aussehen?Die war so eine. Seht ihr auch auf dem Foto)

Da war ein Mann, der eine Kletterausrüstung dabei hatte. Leider hatte der über den Winter so zugenommen, dass er nicht mehr in seinen Klettergurt passte. Da war er ein bisschen enttäuscht. Aber meine Amanda ist ja die allerbeste! Die passt immer! Sie ist mit der Klettergarnitur hoch auf den Baum. Aber ihr glaubt es nicht: die Katze ist nämlich nicht so schlau und klettert noch höher. Oh Mann. Ich bin derweil mit dem Bodenpersonal sowas von nervös geworden. Jetzt war ja meine Amanda auf dem Baum. Was wenn sie die Katze da oben besser findet als mich da unten und einfach oben bleibt bei der Mietz? Erstmal ausrasten. Amanda habe ich dann wieder nach unten gefiept. Die doofe Katze blieb im Baum.
Alle Menschen waren schon traurig. Eine Frau vom Tierschutz war jedenfalls auch schon da aber die Feuerwehr hat sich geweigert der Katze zu helfen. Wir waren dann nachmittags nochmal da und die Mietz war immernoch im Baum. Dieses mal hat sie sehr gemauzt.Wahrscheinlich weil sie sehr hoch in der Krone saß, es kalt war, sie hungrig ist und Angst vor dem Fuchs hat, der sie nachts wegschnappen könnte.
Peggy hat jetzt eine lange Mail an die Schönebecker Volksstimme getippt. Da steht drin, dass sie doof findet, dass man sich aus Kostengründen weigert armen Kätzchen zu helfen. Außerdem hat sie auch einen Lageplan geschickt, falls ein Fernsehteam dabei sein möchten, wenn sie die Mietz von der Palme schütteln.
Ich hoffe sehr, dass die kleine Katze da glücklich runter kommt. Drückt ihr bitte Eure Daumen.

Tschüß,
Turbo

20130331-143750.jpg

20130331-144359.jpg

Hallo,

Ich brauche seit einer Woche diesen Trichter nicht mehr tragen. Super! Letzte Woche war Peggy krank und die lag nur rum. Das war nicht so aufregend. Aktuell liegt jetzt Amanda mit Schnupfen im Bett. Doof. Darum sind Peggy und ich alleine zur Familienfeier nach Schönebeck gefahren. Alle fanden mich sehr gut. War auch extra artig!
Heute früh war Peggy mit mir an der Elbe spazieren. Klasse Elbstrand! Toller Sand zum Buddeln! Super Kuhfladen! Wunderbare Kletten im Fell! Vorzügliche Stöckchen! Perfekte Gegend! Da will ich wieder hin!

Tschüss
Turbo

20121104-163221.jpg

20121104-163241.jpg

20121104-163304.jpg

Hallo,

Diese Nacht musste ich drei mal raus. Zwei mal davon habe ich nur so getan als sei es ernst. Hihihi. Dann ist heute noch was sehr gutes passiert. Und zwar ist Peggies Papa zur Fleischerei Dänicke gegangen. Das ist DER Schönebecker Fleischer! Alle gehen da hin! Ich habe von dort meinen ersten Knochen bekommen. Den finde ich vielleicht toll! Den nehme ich jetzt überall mit hin. Der Fleischer Dänicke ist mein Feund!
Tschüß,
Turbo

20120706-213835.jpg

Hallo,

Letzte Nacht habe ich auch durchgeschlafen. Bis um fünf. Dann habe ich den größten Teil des Tages im Garten geschlafen und gespielt. Ich habe wieder Sitz geübt und auch mit Platz angefangen. Amanda hat mir dabei über Skype zugesehen. Habe ich mich ganz schön angestrengt gut auszusehen… Morgen muss ich weiter üben. Amanda mag es wenn ich brav bin. Dann war ich ein bisschen schmutzig und Peggy hat mich gebadet. Das fand ich so lala. Übers Baden denke ich nochmal nach glaube ich. Nach dem Baden war ich sehr sauber. Ich habe dann ein Loch unter dem Gartentisch gegraben und habe mich da rein gelegt. Erst auf den Bauch und dann auf den Rücken und dann tief mit der Schnauze rein. Peggy fand das jetzt nicht so schnuffte aber Vati fand mich danach sehr beeindruckend. Ich dürfte dann auch auf Vatis Arm.
Achso. Zum Lunch gab es heute frisch gekochte Möhren, Rinderhackfleisch und Buchstabennudeln. Boah! Lecker!
Tschüß,
Turbo

20120705-200111.jpg

20120705-200125.jpg

20120705-200146.jpg

20120705-200232.jpg

20120705-200243.jpg

Diese Nacht musste ich zwischen Mitternacht und 5 Uhr morgens gar nicht raus. Meine Beiden fanden das richtig gut von mir. Um 5 bin ich dann aber auch aufgestanden. Peggy und ich haben heute ganz früh Steffen getroffen und wir sind zusammen nach Magdeburg gefahren. Mit der Eisenbahn weil das Auto ja kaputt ist. Macht mir aber nichts. Eisenbahnfahren kann ich ja schon und am besten wenn ich direkt nach dem Einsteigen einschlafe.
In Magdeburg hab ich vor dem Bahnhof peepee gemacht und poopoo direkt auf die Arndstrasse. Hat Peggy aber weggemacht. Dann waren wir bei Brösi zum Frühstücken eingeladen. Ich hab aber weiter geschlafen. In der Küche durfte ich mit Steffens Frisur spielen. Wenn ich groß bin will ich auch so einen Schnitt. Steffen finde ich gut und der mich aber auch.
Jetzt bin ich in Schönebeck bei Peggies Papa. Ich habe mit Hackfleisch heute meinen ersten Trick gelernt. Ich kann jetzt Sitz. Morgen übe ich weiter. Ich muss jetzt erst mal Toben. Der Garten gehört mir aber ich vermisse Amanda.
Tschüß,
Turbo

20120704-165327.jpg

20120704-165339.jpg

20120704-183151.jpg

%d Bloggern gefällt das: