Archiv

Schlagwort-Archive: Sachsen-Anhalt

Hallo,

hatte ich Euch noch gar nicht erzählt, dass ich am Wochenende über Land gelaufen bin. Nämlich an der Elbe, wo meine beiden so gerne hinfahren und wo ich das aber auch ganz gut finde. Schon wegen der Gegend finde ich das gut da und auch weil es oft Wurst gibt. Dieses mal waren wir wieder in Bittkau zu Besuch (Hallo Astrid und Holli) weil eine Fahrradtour organisiert war. Kann ich nicht radfahren muss ich laufen. Das hat aber Spass gemacht – voll über den Deich wo erst das Wasser war und jetzt aber nicht mehr. Konnte ich gut rumschnüffeln. Und vor Fahrrädern habe ich auch erstmal keine Bange mehr – im Gegenteil: da werde ich ganz aufgeregt, wenn meine beiden aufs Rad steigen. Ich war ausser mir vor Laufbereitschaft. Bis nach Jerichow sind wir (Peggies Oma hat da mal  früher in der Backsteinkirche geheiratet) und wieder zurück.

Bild

Mit Rosa und Lilli habe ich gespielt. Rosa und Lilli und ich wir finden uns gegenseitig ganz gut. Dann wollten die aber lieber mit dem Pferd spielen – hatte ich Pause. Fand ich auch ganz gut, weil die beiden sehr viele und schnelle Kommandos gegeben haben und ich mich voll verhaspelt habe mit dem Tricksmachen.

Bild

Bild

Und dann waren wir aber auch auf einem Spielplatz, wo ich unter Aufsicht und weil keiner ausser unserer Gruppe da war mal auf die Rutsche durfte. Jetzt habe ich das auch mal gemacht und ich kann mitreden, wenn andere von Rutschen reden. Da kann ich mich jetzt aber auch voll mit einbringen.

Abends hat meine Gruppe immer gegrillt – das war vielleicht interessant. Das war auch wie Barf nur in Würstchen und mit noch mehr Aufregung. Ich sage hier aber nicht ob – und wenn ja – wie ich was abbekommen habe. Den drei Katzen auf dem Hof habe ich aber mal Bescheid gesagt, wer hier der Sheriff ist. Nämlich ich bin das.

Tschüß,

Turbo

Bild

Hallo,

Heute muss ich euch was schlimmes erzählen. Hochwasser – aber viel Hochwasser. Ich war mit meinen beiden nämlich in Sachsen-Anhalt, wo Peggy herkommt und ihren Papa besucht. In Schönebeck war schon viel Plitsch Platsch los. Da stehen an der Elbe nur halbe Häuser. Peggy sagt, dass die anderen Hälften unter Wasser sind. Außerdem waren da auch Hubschrauber, die Sandsäcke durch die Luft schaukeln. Das war aber laut – sind wir aber schnell abgehauen, damit wir da nicht im Weg rumstehen. Der Bürgermeister von Schönebeck findet das aber alles nicht so aufregend – der bleibt erstmal im Urlaub.
In Magdeburg wollten wir mit Brösi und Heidi dann noch helfen, Essen auszufahren. Aber in dem Land von Schlackwurst und Cornettpeff gab es für die Helfer so viel geschmierte Stullen und so viele Essensausfahrer, dass uns keiner mehr brauchte. Gut, dass so viele helfen wollen. Aber auch schade, ich wollte die Mettbrötchem gerne im Auto haben und mit meiner Glückszunge berühren damit die Helfer von meinen Wunderkräften profitieren können.
Abends waren wir dann noch Kultur machen. Meine erste Party und Ausstellung. Das war gut, vor allem auch weil, ich da rein durfte und mich keiner wegen meiner Hundenase oder meiner Persönlichkeit diskriminiert hat. Davon gibts aber keine Bilder, weil meine beiden mal wieder keinen richtigen Fotoapparat dabei hatten – ihr müsst mir einfach glauben, dass ich drin war.
Ich finde weniger Wasser in Wohngegenden besser als so wie da und ich freue mich, dass der Bürgermeister von Schönebeck einen schönen Urlaub hat.

Tschüss,
Turbo

20130609-204915.jpg

20130609-204940.jpg

Hallo,

Jetzt war ich drei Tagen schon wieder Camping. Camping finde ich gut weil ich immer draußen frei rumlaufen kann und alles grün ist und ich überall schnuppern Darf. Wir waren Camping in Bittkau wo meine beiden immer camping machen wenn Pfingsten ist und alle Freunde waren auch da. Ich habe mit mehr als 50 Kumpels kuscheln und spielen dürfen. Mit Lagerfeuer und unter Sternen an den Busch pullern. Mit großem Grill und Wildschweinsalami, die ich in einer Kühltasche nebenan gefunden habe. Mit Leberkäse und Würstchen, Würstchen, Würstchen, Würstchen vom Grill, vom Tisch, aus dem Müll, aus der Hand und vom Teller. Ich hab echt gut gescored. Können sich meine beiden ihr Futter in die Haare schmieren. Interessiert mich nicht. Waren auch viele Kinder da. Kinder sind super zum mit spielen. Zum Beispiel auch mit Ball oder Frisbee. Sonst hab ich noch bisschen abgehangen und den Sherrif gemacht.
Ich habe auch eine neue Frise. Jetzt ist ja gleich Sommer und mir könnte warm werden. Haben meine beiden sofort reagiert und mir was schickes geschoren. Ich sehe aber auch gut aus.

Tschüss,
Turbo

PS: Turbo – Zecken: 1:0

20130520-185949.jpg

20130519-144645.jpg

20130519-144619.jpg

20130519-144605.jpg

%d Bloggern gefällt das: