Archiv

Archiv für den Monat März 2013

Hallo,

Heute gab es wieder ein Abenteuer. Beim Gassigehen an der Elbe in Schönebeck haben wir Leute getroffen, die dabei waren eine Katze von einem Baum zu retten. Die sass (und sitzt) da fest. Dafür bin ich ja zu haben … – Katzen. Pah!
(Aber die Katze im Baum sah wie eine Kitler aus! Kennt ihr die Katzen, die wie Hilter aussehen?Die war so eine. Seht ihr auch auf dem Foto)

Da war ein Mann, der eine Kletterausrüstung dabei hatte. Leider hatte der über den Winter so zugenommen, dass er nicht mehr in seinen Klettergurt passte. Da war er ein bisschen enttäuscht. Aber meine Amanda ist ja die allerbeste! Die passt immer! Sie ist mit der Klettergarnitur hoch auf den Baum. Aber ihr glaubt es nicht: die Katze ist nämlich nicht so schlau und klettert noch höher. Oh Mann. Ich bin derweil mit dem Bodenpersonal sowas von nervös geworden. Jetzt war ja meine Amanda auf dem Baum. Was wenn sie die Katze da oben besser findet als mich da unten und einfach oben bleibt bei der Mietz? Erstmal ausrasten. Amanda habe ich dann wieder nach unten gefiept. Die doofe Katze blieb im Baum.
Alle Menschen waren schon traurig. Eine Frau vom Tierschutz war jedenfalls auch schon da aber die Feuerwehr hat sich geweigert der Katze zu helfen. Wir waren dann nachmittags nochmal da und die Mietz war immernoch im Baum. Dieses mal hat sie sehr gemauzt.Wahrscheinlich weil sie sehr hoch in der Krone saß, es kalt war, sie hungrig ist und Angst vor dem Fuchs hat, der sie nachts wegschnappen könnte.
Peggy hat jetzt eine lange Mail an die Schönebecker Volksstimme getippt. Da steht drin, dass sie doof findet, dass man sich aus Kostengründen weigert armen Kätzchen zu helfen. Außerdem hat sie auch einen Lageplan geschickt, falls ein Fernsehteam dabei sein möchten, wenn sie die Mietz von der Palme schütteln.
Ich hoffe sehr, dass die kleine Katze da glücklich runter kommt. Drückt ihr bitte Eure Daumen.

Tschüß,
Turbo

20130331-143750.jpg

20130331-144359.jpg

Hallo,

Ich bin auf Urlaub in Sachsen-Anhalt. Meine beiden sind mit mir hier her gefahren, weil es schön ist. Hier sind viele Felder, auf denen ich prima beschleunigen kann. Da riecht es auch nach Maus oder Reh und ich kann die Spuren verfolgen. Auch finde ich gut, dass hier viel von diesem Schnee rumliegt. Das macht beim Drauftreten schöne Geräusche und wenn meine beiden wollen, lassen sie mich Schneebälle fangen.
Außerdem war ich fein in der Stadt unterwegs. Ich war toll im Magdeburger Ratskeller schlafen. Schön unterm Tisch. Dieses Etablissement kann ich nur empfehlen, falls man mal schnell müde geworden sein sollte.
So morgen ist Ostern. Mal sehen, was dann abgeht.

Tschüss,
Turbo

20130330-194834.jpg

20130330-194913.jpg

20130330-195032.jpg

20130330-195100.jpg

20130330-195123.jpg

Hallo,

Am Wochenende war ich auf einer Party. Alle haben mich gestreichelt. Ich war der einzige ohne Kater am folgenden Tag.. Darum war ich Gassi mit Henry, Claudia, Anja, Kirsten, Amanda und Peggy.
Wir waren schön auf der Ostseite der Elbe. Sonne war da und Stöckchen auch. Mit Henry war ich Catwalk auf dem Damm. Ich war auch Eisrutschen. Das war aber schön da!

Tschüss
Turbo

20130325-193249.jpg20130325-193316.jpg20130325-193332.jpg

20130325-193407.jpg

Hallo,

dieses Wochenende war ich wieder in der Schule. Ich habe gelernt zu sitzen ohne, dass man mir Bescheid sagt, dass ich mich hinsetzen soll. Konnte ich dann auch schon ganz gut weil ich viele Leckerchen bekommen habe. Das hat viel Spass gemacht. Ich habe auch gelernt zu warten – das war ein bisschen langweilig. Die Lehrerin sagt, ich habe Hummeln im Po. Das tolle aber war, dass ich mit Frieda zusammen zur Schule gefahren bin. Frieda hat ein wenig Schiss vorm Autofahren, darum darf sie im Einkaufskorb sitzen und ich kümmere mich um sie.

Dann habe ich am Sonntag zum ersten mal mein Turbomobil ausprobiert. Das ist eine kleine Kabine, die sich Amanda oder Peggy hinter das Fahrrad hängen können. Und ich sitze drinnen. Zuerst fand ich das Mitfahren nicht so richtig gut aber dann fand ich es besser. Was aber der Knüller ist…:

Eigentlich finde ich Fahrräder ja nicht so gut weil sie mir immer Angst machen. Wenn ein Fahrrad kam habe ich mich immer so erschrocken, dass ich wegrennen musste. Jetzt sind meine Beiden aber mit mir und dem Anhänger so rumspaziert und weil ich meine Beiden ganz gut finde, stört mich auch das Fahrrad nicht mehr – auch wenns zwei Fahrräder sind stört mich das nicht mehr. Dann sind meine beiden aber mit ihren Rädern losgefahren und ich durfte hinterher laufen! Mann das war aber lustig – ich wollte gar nicht mehr aufhören. Als wir dann aufgehört haben, bin ich einfach einem anderen Fahrradfahrer hinterher gelaufen. Daß ich das nicht darf habe ich erst danach gesagt bekommen. Voll doof!

Dann hab ich wahrscheinlich ein Problem: Präpositionen. Immer wenn ich gesagt bekomme : „Hops rein“, mache ich was falsch. Amanda sagt, dass ich ‚rein‘ mit ‚oben drauf‚ verwechsele. Nächste Woche in der Hundeschule müssen wir Präpositionen üben.

Tschüß,
Turbo

Ich beschütze Frieda beim Autofahren.

Ich beschütze Frieda beim Autofahren.

Rausspringen!

Rausspringen!

 

Hier sitze ich oben drauf.

Hier sitze ich oben drauf.

hier bin ich rein gegangen

hier bin ich rein gegangen

%d Bloggern gefällt das: